NEWS
31.
März
2014

Wir produzieren Ihre Kalender klimaneutral – und Sie entscheiden, welches Projekt Sie unterstützen

kalender klimaneutral Logo

Unausweichlich entsteht bei jedem Druckauftrag CO2, das die Erderwärmung begünstigt: durch die Papier- und Kartonherstellung, durch den Transport und natürlich durch den Druck und die Verarbeitung selbst. Als einer der führenden Kalenderhersteller begegnet terminic dieser Umweltbelastung jetzt mit klimaneutraler Produktion: ab sofort können wir für jeden Kalenderauftrag den speziellen „CO2-Fußabdruck“ ermitteln und Ihnen anbieten, die bei der Produktion Ihrer Kalender entstehenden Emissionen durch den Ankauf von Zertifikaten verschiedener Klimaschutzprojekte auszugleichen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz!

Welches Projekt Sie unterstützen, liegt in Ihrer Hand. Ob Wasseraufbereitung, Windenergie oder Ökostromerzeugung aus Biogas – in Zusammenarbeit mit ARKTIK (www.arktik.de) können Sie verschiedene Projekte in Kenia oder der Türkei fördern. Dabei wird garantiert, dass die bei der Produktion Ihrer Kalender entstehenden CO2-Emissionen zu 100% ausgeglichen werden. So liefern Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Und hinterlassen mit Ihrer Werbebotschaft bei Ihren Kunden einen erstklassigen und nachhaltigen Eindruck!

Wasseraufbereitung LifeStraw® in Kenia

Im Rahmen des Projektes LifeStraw® werden über 900.000 Wasserfiltersysteme verteilt, die 4,5 Millionen Menschen in Kenia mit sauberem Trinkwasser versorgen. Das reduziert gleichzeitig auch den Holzverbrauch und die Menge CO2, die sonst durch das Abkochen von Trinkwasser entstehen. Zusätzlich schafft das Projekt tausende Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung – wir nennen das grüne Entwicklungshilfe!

Windpark im Mut Distrikt, Türkei

Auf dem Berg Magras im Norden des Mut Distrikts produzieren Windräder sauberen Strom und sparen so jedes Jahr ca. 70.000 Tonnen CO2 ein – das entspricht der Menge Abgase, die 25.000 PKW in Deutschland im Jahr erzeugen. Ca. 50.000 Haushalte werden Dank des Windparks mit sauberer Energie versorgt – so sieht nachhaltiger Klimaschutz aus!

Biogasanlage Mamak in Ankara, Türkei

In der Mülldeponie Mamak bei Ankara werden Deponiegase zur Erzeugung umweltfreundlicher Energie genutzt: das austretende Methan wird gesammelt und zu Kohlendioxid verbrannt. Da Methan etwa zwanzigmal schädlicher für die Umwelt ist als Kohlendioxid, wird so der Effekt auf das Klima drastisch gemindert. Der bei der Verbrennung erzeugte saubere Strom ersetzt außerdem Elektrizität aus fossilen Brennstoffen – so hat das Projekt einen doppelt positiven Effekt auf das Klima!

Zurück

IN 80 TAGEN UM DIE WELT? GEHT BEI UNS VIEL SCHNELLER!

Fragen Sie unsere Logistikexperten nach der für Sie besten Versand-Lösung für Ihre Werbekalender.